0
  • Kanu an der Müggelspree,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Kanu an der Müggelspree, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Die Ausflugsregion Flusslandschaft Spree entdecken

    Auf einen Blick: Wir zeigen Ihnen die Besonderheiten dieser Ausflugsregion und was Sie hier so alles erleben und unternehmen können.

    Auf einen Blick: Wir zeigen Ihnen die Besonderheiten dieser Ausflugsregion und was Sie hier so alles erleben und unternehmen können.
    Ort: Fürstenwalde/Spree
Online-Buchung


Flusslandschaft Spree - Ihr Ausflugsplaner Was macht diese Ausflugsregion besonders?

Wo sich die Spree durch eine stille Naturlandschaft schlängelt, ist die pulsierende Metropole Berlin, die derselbe Fluss nur wenige Kilometer flussabwärts durchströmen wird, noch kaum zu erahnen. In der Flusslandschaft Spree vor den östlichen Toren Berlins könnte der Kontrast zur nahen Großstadt größer nicht sein. Wer sich im Kanu auf Augenhöhe mit der artenreichen Flora und Fauna begibt oder dieses Naturparadies mit seinen idyllischen Flussläufen, weiten Wiesen und Wäldern auf dem Rad durchstreift, kann Körper und Geist so richtig entschleunigen. 

weiterlesen einklappen

Was gibt es hier zu sehen?

In der Flusslandschaft Spree mit ihren ausgedehnte Wäldern, Wiesen und Weiden sind Kanu- und Radwanderer mit Bibern, Flussottern, Störchen und Fischadler ganz unter sich. Aufgrund ihres mäandernden Verlaufes und ihres naturnahen Charakters eignet sich die Spree hervorragend für Paddeltouren. Empfehlenswert sind Tagestouren auf der Krummen Spree, der Spree zwischen Beeskow und Drahendorfer Spree bis Einmündung Oder-Spree-Kanal und der Müggelspree. Wenn Sie die Touren miteinander verbinden möchten, ergeben sich attraktive Mehrtagestouren.

weiterlesen einklappen

Durch die Region mit dem Rad oder zu Fuß

Auch auf dem Rad lässt sich die Flusslandschaft sehr gut entdecken. Ob Tages- oder Mehrtagestour, auf dem Spreeradweg radeln Sie größtenteils abseits des Autoverkehrs am Fluss entlang durch eine wunderschöne, wasserreiche Naturlandschaft. Zwischen Erkner und Fürstenwalde können Wanderer auf einer Etappe des 66-Seen-Wanderweges gemächlichen Schrittes ins Naturerlebnis dieser Region eintauchen.

Gelegentlich durchfließt die Spree auch Seenketten oder schafft eine Verbindung zu beliebten Seen wie dem Schwielochsee. Brandenburgs größter natürlicher See ist vor allem ein ideales Segelrevier. An seinen Ufern, die zum Teil von einem breiten Schilfgürtel umsäumt werden, liegen beschauliche Orte wie Goyatz oder Zaue.

weiterlesen einklappen
66-Seen-Wanderweg Fangschleuse-Hangelsberg 66-Seen-Wanderweg Fangschleuse-Hangelsberg , Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Historische Städte entdecken

Kulturliebhaber besichtigen die historische Altstadt von Beeskow mit ihrer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. Die Marienkirche ist eine der größten Kirchen Brandenburgs. Besonders eindrucksvoll ist hier die mittelalterliche Burg, die zu einem kulturellen Zentrum der Region geworden ist.

Wer die Städte dieser Region kennen lernen möchte, sollte unbedingt auch die Domstadt Fürstenwalde besichtigen. Hier erwartet den Besucher ein lebendiges Stadtzentrum mit dem Dom zu St. Marien. Die Stadt trägt völlig zu Recht den Beinamen "grüne Perle an der Spree", verknüpft sie doch historische Parkanlagen und Gebäude sowie Zeugnisse der Industriekultur aus dem 19. Jahrhundert mit modernen Freizeitanlagen.

weiterlesen einklappen
Blick auf Beeskow mit der Spree Blick auf Beeskow mit der Spree, Foto: Tibor Rostek

Wenn Sie noch mehr Zeit haben…

Radeln Sie gemütlich auf der Oder-Spree-Tour an den Scharmützelsee, das der Dichter Theodor Fontane liebevoll "Märkisches Meer" bezeichnet hat. Naturbadestellen, Strandbäder, günstige Winde für Segler, dieser See lässt für Wasserabenteuerer keine Wünsche offen.

Das staatlich anerkannte Thermalsole- und Moorheilbad Bad Saarow am Scharmützelsee war schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts ein beliebter Kurort und versprüht bis heute mondänen Charme. In der SaarowTherme steht Wellness von Kopf bis Fuß auf dem Programm.

Die Stadt Beeskow ist in guter Ausgangspunkt für eine Radpartie auf der Märkischen Schlössertour, die auf den Spuren des märkischen Adels und ihrer Schlösser, Herrenhäuser und Gutsanlagen durch die Region führt. Eindrucksvolle Anlagen entlang der Tour durch das südliche Seenland Oder-Spree befinden sich beispielsweise in Trebatsch, Kossenblatt, Giesendorf und Groß Rietz.

Literaturfans sollten In Erkner, das sich reizvoll an zwei Seen erstreckt, einen Besuch im Gerhart-Hauptmann-Museum nicht versäumen.

Östlich von Fürstenwalde erstreckt sich auch Brandenburgs schönstes Bachtal, das Schlaubetal. Die wild verwunschen anmutende Natur ist ein ideales Wanderparadies.

weiterlesen einklappen

Erlebnisse und Geschichten aus unserer Redaktion

  • Wirchensee im Naturpark Schlaubetal Wirchensee im Naturpark Schlaubetal, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Möchten Sie noch mehr Inspiration? Dann stöbern und schmökern Sie in den Erlebnissen und Geschichten aus unserer Redaktion. Mit liebevollem Blick schildern unsere Autorinnen und Autoren ihre persönlichen Entdeckungen und Begegnungen im Seenland Oder-Spree und zeichnen ihr ganz eigenes Bild seiner Besonderheiten. 

weiterlesen einklappen

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Wie komme ich dort hin?

Mit der Bahn:

Aus Richtung Berlin… 

...nach Fürstenwalde/Spree halbstündlich mit dem Regionalexpress in knapp 50 Minuten Fahrzeit.
...nach Beeskow stündlich mit dem Regionalexpress und der Regionalbahn mit Umsteigen in Königs Wusterhausen in 1 Stunde 50 Minuten Fahrzeit.

Mit dem Auto: 

Aus Richtung Berlin… 

...nach Fürstenwalde/Spree über die B1 und den Berliner Außenring A10 bis Grünheide von dort auf die L 38 (oder alternativ über die A10 bis zum Dreieck Spreeau und die A12 bis zur Abfahrt Fürstenwalde/West). Die Fahrzeit beträgt ca. 60 Minuten.  
...nach Beeskow über die A113 bis zum Schönefelder Kreuz, von dort über den Berliner Außenring auf die A12 bis zu Abfahrt Fürstenwalde/Ost, dort abbiegen auf die B168 nach Beeskow. Die Fahrzeit beträgt ca. 80 Minuten.

weiterlesen einklappen
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

"Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden."

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg