Kanuerlebnis Brandenburg, Foto: Hurtienne / tmu GmbH
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt

Tourismusverein Scharmützelsee e.V.
Kleine Promenade 1
15864 Wendisch Rietz
033679 648420

Unterkünfte vor Ort

Vom Storkower See zur Glubigseekette - entlang des Naturparks Dahme-Heideseen

Der Naturpark Dahme-Heidesee übt seinen besonderen Reiz durch urige Kanäle, schmale Fließe und kaum entdeckte Seen aus. Eine artenreiche Flora und Fauna begegnet Wasserwanderern auf dieser Tour, wenn man besonders gern in einer ruhigen Gegend unterwegs sind. Zwei Schleusen müssen dabei durchquert werden. Die Möglichkeit zum Landgang besteht an unterschiedlichen Badestellen und natürlich in Storkow.
Man startet die Kanufahrt neben dem Standbad am Storkower See oder am Strand Karlslust bzw. am "Wolfstouren"-Bootsverleih in Wolfswinkel. Vorher sollten Sie jedoch unbedingt einen Besuch auf der Storkower Burg einplanen, denn sie gehört zu den sehenswertesten historischen Orten der Region.
Der Storkower See ist bei Wasserfreunden als beliebtes Motorboot- und Segelrevier bekannt. Sie überqueren den länglichen See in Richtung Wendisch Rietz. Besonderes Highlight ist dabei die Vorbeifahrt am 1903 erbauten Jagdschloss Hubertushöhe. Ein Anlegen ist auch möglich, denn hier entsteht ein Kunst- und Kulturpark.
Vor der Durchfahrt eines Kanals zur südlichen Spitze des wunderschönen Scharmützelsees passiert man die erste Selbstbedienungsschleuse in Wendisch Rietz, bevor man durch einen Fließ in den Großen Glubigsee einbiegt. Dort fährt man durch die zweite Schleuse am Fischhaus, die zur Zeit außer Betrieb ist. Das Kanu muss an dieser Stelle umgetragen werden.

An der Glubigseeschleuse kann man auf Wunsch sein Kanu von "Wolfstouren" abholen lassen. Die Paddeltour auf dem Spring- und Glubigsee ist besonders ruhig, da hier keine Motorboote fahren dürfen.

Länge: 14 km ab Storkow, 6 km ab Wendisch Rietz / 1 Tag
Start/Ziel: Storkow (Mark) oder Wendisch Rietz

Landgang: Gewässerprofil: Ab Storkow immer in Ufernähe, weiter Storkower Kanal bis zur Schleuse Wendisch Rietz (Selbstbedienungsschleuse), nach der Schleuse rechts halten zur Glubigseeschleuse (Achtung schleust nur 4x täglich., Umtragen möglich - ggw. 2014 außer Betrieb!), hinter der Schleuse nur noch muskelbetriebene Boote

Kartenmaterial:
  • Wassersportkarte Spree-Dahme-Gewässer, Landesvermessung BB, 1: 50.000, ISBN 978-3-749-040490, 6,00 Euro
  • Wasserwanderatlas Märkische und Berliner Gewässer, Kompass-Verlag, 1: 50.000, ISBN 978-3-85026-283-5, 16,95 Euro
Der Naturpark Dahme-Heidesee übt seinen besonderen Reiz durch urige Kanäle, schmale Fließe und kaum entdeckte Seen aus. Eine artenreiche Flora und Fauna begegnet Wasserwanderern auf dieser Tour, wenn man besonders gern in einer ruhigen Gegend unterwegs sind. Zwei Schleusen müssen dabei durchquert werden. Die Möglichkeit zum Landgang besteht an unterschiedlichen Badestellen und natürlich in Storkow.
Man startet die Kanufahrt neben dem Standbad am Storkower See oder am Strand Karlslust bzw. am "Wolfstouren"-Bootsverleih in Wolfswinkel. Vorher sollten Sie jedoch unbedingt einen Besuch auf der Storkower Burg einplanen, denn sie gehört zu den sehenswertesten historischen Orten der Region.
Der Storkower See ist bei Wasserfreunden als beliebtes Motorboot- und Segelrevier bekannt. Sie überqueren den länglichen See in Richtung Wendisch Rietz. Besonderes Highlight ist dabei die Vorbeifahrt am 1903 erbauten Jagdschloss Hubertushöhe. Ein Anlegen ist auch möglich, denn hier entsteht ein Kunst- und Kulturpark.
Vor der Durchfahrt eines Kanals zur südlichen Spitze des wunderschönen Scharmützelsees passiert man die erste Selbstbedienungsschleuse in Wendisch Rietz, bevor man durch einen Fließ in den Großen Glubigsee einbiegt. Dort fährt man durch die zweite Schleuse am Fischhaus, die zur Zeit außer Betrieb ist. Das Kanu muss an dieser Stelle umgetragen werden.

An der Glubigseeschleuse kann man auf Wunsch sein Kanu von "Wolfstouren" abholen lassen. Die Paddeltour auf dem Spring- und Glubigsee ist besonders ruhig, da hier keine Motorboote fahren dürfen.

Länge: 14 km ab Storkow, 6 km ab Wendisch Rietz / 1 Tag
Start/Ziel: Storkow (Mark) oder Wendisch Rietz

Landgang: Gewässerprofil: Ab Storkow immer in Ufernähe, weiter Storkower Kanal bis zur Schleuse Wendisch Rietz (Selbstbedienungsschleuse), nach de...
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

Was können wir Ihnen Passendes bieten?
zurücknach oben
FamilienKinder & JugendlicheBarrierefrei unterwegsRadfahrenWandernWasserSport & AktivWellness & KurNaturKulturPreußisches ArkadienFilmorteStädteEssen & TrinkenFamilienpass66 Seen-WanderwegKanuMotor- & HausbootAusflugsschifffahrtUnterkunft am WasserBadenBadestellenWellnessangeboteErlebnisbäderZoosSchlösser & ParksKirchen, Klöster & BurgenIndustriekulturRestauranttippsAb-Hof-Verkauf
x
x