Radfahrer in Werder (Havel) zur Baumblüte © TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  

Kontakt

WITO Wirtschafts- und Tourismusentwicklungsgesellschaft mbH
Alfred-Nobel-Straße 1
16225 Eberswalde
03334-59100
03334-59222

Unterkünfte vor Ort

Wälder, Wasser und ein Riesenfahrstuhl

Auf glatten Wegen von Eberswalde in die Schorfheide und zum Schiffshebewerk (74 km)

Am Ende dieses Rundkurses könnten die Radler einen aufschlussreichen Vergleich anstellen. Haben nun die Schönheiten der Natur oder die erstaunliche Industriearchitektur einen größeren Eindruck hinterlassen? Die Antworten dürften sich wohl ähneln: "Die Mischung macht den besonderen Reiz aus." Denn die Augen strahlten sowohl beim Blick über den klaren Werbellinsee oder in die dichten Wälder der Schorfheide als auch beim Staunen über den begehbaren Wasserturm in Finow oder den gewaltigen Schiffsfahrstuhl in Niederfinow, der gerade ein modernes Pendant erhält. Andere ließen sich von den mächtigen Mauern des Klosters Chorin oder den Schleusen am Finowkanal nicht weniger stark begeistern.

Da die Tour fast ausschließlich auf gut ausgebauten Abschnitten des Oder-Havel-Radwegs, des Fernradwegs Berlin-Usedom, der Tour Brandenburg oder des Uckermärkischen Radrundweges verläuft, lässt sich die hohe Kilometerzahl durchaus leicht bewältigen. Deshalb bleibt genügend Zeit für ganz unterschiedliche Entdeckungen am Wegesrand.

Start/Ziel: Bahnhof Eberswalde (alternative Einstiegs-/Ausstiegsbahnhöfe: Joachimsthal, Chorin und Niederfinow)
über: Eberswalde, Finowfurt, Eichhorst, Joachimsthal, Althüttendorf, Chorin, Stecherschleuse

Sehenswürdigkeiten an der Strecke
Karten / Literatur
  • Radwandern im Barnimer Land, 1:50.000, Bielefelder Verlag, ISBN 978-3-87073-328-5, 6,80 Euro
  • Radfernweg Berlin-Usedom, 1:75.000, Esterbauer, ISBN 978-3-85000-203-5, 12,90 Euro
  • Radfernweg Tour Brandenburg, 1:75.000, Esterbauer, ISBN 978-3-85000-214-1, 12,90 Euro
Auf glatten Wegen von Eberswalde in die Schorfheide und zum Schiffshebewerk (74 km)

Am Ende dieses Rundkurses könnten die Radler einen aufschlussreichen Vergleich anstellen. Haben nun die Schönheiten der Natur oder die erstaunliche Industriearchitektur einen größeren Eindruck hinterlassen? Die Antworten dürften sich wohl ähneln: "Die Mischung macht den besonderen Reiz aus." Denn die Augen strahlten sowohl beim Blick über den klaren Werbellinsee oder in die dichten Wälder der Schorfheide als auch beim Staunen über den begehbaren Wasserturm in Finow oder den gewaltigen Schiffsfahrstuhl in Niederfinow, der gerade ein modernes Pendant erhält. Andere ließen sich von den mächtigen Mauern des Klosters Chorin oder den Schleusen am Finowkanal nicht weniger stark begeistern.

Da die Tour fast ausschließlich auf gut ausgebauten Abschnitten des Oder-Havel-Radwegs, des Fernradwegs Berlin-Usedom, der Tour Brandenburg oder des Uckermärkischen Radrundweges verläuft, lässt sich die hohe Kilometerzahl durchaus leicht bewältigen. Deshalb bleibt genügend Zeit für ganz unterschiedliche Entdeckungen am Wegesrand.

Start/Ziel: Bahnhof Eberswalde (alternative Einstiegs-/Ausstiegsbahnhöfe: Joachimsthal, Chorin und Niederfinow)
über: Eberswalde, Finowfurt, Eichhorst, Joachimsthal, Althüttendorf, Chorin, Stecherschleuse

Sehenswürdigkeiten an der Strecke
Karten / Literatur
  • Radwandern im Barnimer Land, 1:50.000, Bielefelder Verlag, ISBN 978-3-87073-328-5, 6,80 Euro
  • Radfernweg Berlin-Usedom, 1:75.000, Esterbauer, ISBN 978-3-85000-203-5, 12,90 Euro
  • Radfernweg Tour Brandenburg, 1:75.000, Esterbauer, ISBN 978-3-85000-214-1, 12,90 Euro
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 3,50 Herzchen (3.50) | 2 Bewertung(en)
2 Kommentar(e)
16.08.2015 um 16:57 Uhr, Fabian schrieb:

Eine schöne Tour. Allerdings sollte man entgegen dem Uhrzeigersinn fahren, da man sonst sehr viele Bergaufpassagen hat. Strecke ist gut ausgeschildert. Wege sind auch gut. Es gab nur zwei Passagen, die nicht wirklich gut befahrbar waren.

13.04.2014 um 19:40 Uhr, Holger schrieb:

Diese Tour ist nichts für ungeübte! Es geht durch sehr hügeliges Land. Die Beschilderung mit dem blauen Dreieck und dem BAR Hinweis, ist dürftig... Gerade wenn man vom Bahnhof Eberswalde starten will...Wir haben uns an den Entfernungsschildern orientiert...

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

Touristische Angebote an der Radtour "Wälder, Wasser und ein Riesenfahrstuhl"
zurücknach oben
FamilienKinder & JugendlicheBarrierefrei unterwegsRadfahrenWandernWasserSport & AktivWellness & KurNaturKulturPreußisches ArkadienFilmorteStädteEssen & TrinkenFamilienpass66 Seen-WanderwegKanuMotor- & HausbootAusflugsschifffahrtUnterkunft am WasserBadenBadestellenWellnessangeboteErlebnisbäderZoosSchlösser & ParksKirchen, Klöster & BurgenIndustriekulturRestauranttippsAb-Hof-Verkauf
x
x