Radweg durch eine Baumallee, Foto: Uckermark (tmu GmbH)/Klaus-Peter Kappest
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  

Kontakt

Potsdam Marketing und Service GmbH
Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam
0331-27558899
0331-2755858

Weitere Informationen

Mauerweg

Ausflug in die Stadtgeschichte entlang der ehemaligen Berliner Mauer, 160 km

Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer Platz. In südöstlicher Richtung geht es durch die Innenstadt nach Schönefeld. In westlicher Richtung führt der Weg anschließend auf dem ehemaligen Grenzstreifen bis nach Potsdam. Ab hier geht es über Spandau bis an die Nordspitze Berlins nach Frohnau. Über Pankow und Wedding erreicht man wieder den Innenstadtbereich. Auf dem wohl interessantesten Teilstück führt der Weg auf 18 Kilometern mitten durch die City – entlang der einstigen Teilungslinie der Stadt durch die Berliner Nachkriegsgeschichte.

Wegstreckenzeichen
Keine Radwegebeschilderung aber ausgeschildert mit folgendem Logo: Anthrazitfarbener Balken auf weißem Hintergrund. Schriftzug 'Berliner Mauerweg' und links ein Wachturm. 

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau
Bis auf kleinere Abschnitte am Teltowkanal, durch den Düppeler Forst und am Tegeler Fließ ist die Strecke durchgehend asphaltiert. Ein in Teilen denkmalgeschützter ehemaliger Mauerverlauf, auf dem man Rad fahren kann, der aber nicht zu vergleichen ist mit klassischen, neu angelegten Radrouten.

Kartenempfehlung
  • „Bikeline-Radtourenbuch: Berliner Mauer-Radweg“, 1:20.000, Esterbauer- Verlag, ISBN 3-85000-074-5, 11,90 Euro
Angebote von Radreiseveranstaltern
Folgende Anbieter bieten Ihnen Radreisen auf dem Berliner Mauerweg an: Velociped Fahrradreisen
Ausflug in die Stadtgeschichte entlang der ehemaligen Berliner Mauer, 160 km

Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer Platz. In südöstlicher Richtung geht es durch die Innenstadt nach Schönefeld. In westlicher Richtung führt der Weg anschließend auf dem ehemaligen Grenzstreifen bis nach Potsdam. Ab hier geht es über Spandau bis an die Nordspitze Berlins nach Frohnau. Über Pankow und Wedding erreicht man wieder den Innenstadtbereich. Auf dem wohl interessantesten Teilstück führt der Weg auf 18 Kilometern mitten durch die City – entlang der einstigen Teilungslinie der Stadt durch die Berliner Nachkriegsgeschichte.

Wegstreckenzeichen
Keine Radwegebeschilderung aber ausgeschildert mit folgendem Logo: Anthrazitfarbener Balken auf weißem Hintergrund. Schriftzug 'Berliner Mauerweg' und links ein Wachturm. 

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau
Bis auf kleinere Abschnitte am Teltowkanal, durch den Düppeler Forst und am Tegeler Fließ ist die Strecke durchgehend asphaltiert. Ein in Teilen denkmalgeschützter ehemaliger Mauerverlauf, auf dem man Rad fahren kann, der aber nicht zu vergleichen ist mit klassischen, neu angelegten Radrouten.

Kartenempfehlung
  • „Bikeline-Radtourenbuch: Berliner Mauer-Radweg“, 1:20.000, Esterbauer- Verlag, ISBN 3-85000-074-5, 11,90 Euro
Angebote von Radreiseveranstaltern
Folgende Anbieter bieten Ihnen Radreisen auf dem Berliner Mauerweg an: Velociped Fahrradreisen
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 2,80 Herzchen (2.80) | 5 Bewertung(en)
5 Kommentar(e)
22.08.2016 um 22:29 Uhr, Henning Ziegler schrieb:

Der Mauerradweg ist aktuell eine einzige Katastrophe. Man kann ihn nur mit MTB befahren und muss eine korrekte GPS-Datei haben, alle Karten und Führer (Bikeline) sind nicht aktuell. Nie wieder!

25.12.2014 um 09:33 Uhr, Steve schrieb:

Es ist richtig, dass der Weg ab und an nicht perfekt ist, trotzdem möchte ich ihn allen Radfahrern empfehlen. Was nützt mir ein toller Belag, wenn der Weg Ansich interessant ist. Dieser Weg bittet das Erlebnis von Weltgeschichte, das sollte man als wesentliches Merkmal des Weges ansehen.

25.07.2014 um 23:24 Uhr, Jörg Meyer schrieb:

Der "Weg" zwischen Berlin Frohnau und Heiligensee ist mit Abstand der schlechteste, den ich als Vielradfahrer (1oTkm/J.) je gefahren bin. Alle 20 m ist der Asphalt aufgerissen. Eine Zumutung, lieber fahre ich auf der Autobahn

alle Kommentare anzeigen

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

Touristische Angebote am Mauerweg Berlin
zurücknach oben
FamilienKinder & JugendlicheBarrierefrei unterwegsRadfahrenWandernWasserSport & AktivWellness & KurNaturKulturPreußisches ArkadienDrehorteStädteEssen & TrinkenFamilienpassTour Brandenburg66 Seen-WanderwegKanuMotor- & HausbootUnterkunft am WasserWellnessangeboteThermenErlebnisbäderZoosSchlösser & ParksKirchen, Klöster & BurgenBühnenIndustriekulturRestauranttippsAb-Hof-Verkauf
x
x