Schloss Sanssouci mit Weinbergterrassen © TMB-Fotoarchiv/Wieck
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  

Kontakt

Tourismusverein Oranienburg und Umland e.V.
Schlossplatz 2
16515 Oranienburg
03301–6008110
03301–6009302

Unterkünfte vor Ort

Oranienburg - Preußische Erinnerungsorte

Schloss Oranienburg

Prächtiger Mittelpunkt der Stadt Oranienburg ist das unter Kurfürst Friedrich Wilhelm und König Friedrich I. errichtete und erweiterte Schloss. Zwischen 1744 und 1758 nutzte es Friedrichs Bruder August Wilhelm (1722-1758) als Landsitz. Die Schlossflügel ließ Prinz August Wilhelm 1750 verbreitern, indem er hofseitig im Erdgeschoss eine offene Kolonnade und im Obergeschoss Korridore vorlagerte. Der Schlossgarten erhielt damals mit der Orangerie ein reizvolles Bauwerk, das man heute bei kulturellen Veranstaltungen erleben kann. Aus der Zeit Friedrichs II. sind die ehemalige Oberförsterei, die Forstkasse und einige Wohnhäuser erhalten. Das restaurierte Schloss Oranienburg lädt darüber hinaus mit Ausstellungen des Kreismuseums Oranienburg und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Besucher zu sich ein (Schlossmuseum Oranienburg).

Spinnerdorf Sachsenhausen

Im heutigen Ortsteil Sachsenhausen ließ Friedrich II. 1752 ein Spinnerdorf mit Kolonisten aus Sachsen, Böhmen, Mecklenburg, Württemberg und Thüringen und in der Nähe eine Maulbeerplantage anlegen.
Während des Nationalsozialismus befand sich in Sachsenhausen ein Konzentrationslager, an das heute die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen erinnern.
Schloss Oranienburg

Prächtiger Mittelpunkt der Stadt Oranienburg ist das unter Kurfürst Friedrich Wilhelm und König Friedrich I. errichtete und erweiterte Schloss. Zwischen 1744 und 1758 nutzte es Friedrichs Bruder August Wilhelm (1722-1758) als Landsitz. Die Schlossflügel ließ Prinz August Wilhelm 1750 verbreitern, indem er hofseitig im Erdgeschoss eine offene Kolonnade und im Obergeschoss Korridore vorlagerte. Der Schlossgarten erhielt damals mit der Orangerie ein reizvolles Bauwerk, das man heute bei kulturellen Veranstaltungen erleben kann. Aus der Zeit Friedrichs II. sind die ehemalige Oberförsterei, die Forstkasse und einige Wohnhäuser erhalten. Das restaurierte Schloss Oranienburg lädt darüber hinaus mit Ausstellungen des Kreismuseums Oranienburg und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Besucher zu sich ein (Schlossmuseum Oranienburg).

Spinnerdorf Sachsenhausen

Im heutigen Ortsteil Sachsenhausen ließ Friedrich II. 1752 ein Spinnerdorf mit Kolonisten aus Sachsen, Böhmen, Mecklenburg, Württemberg und Thüringen und in der Nähe eine Maulbeerplantage anlegen.
Während des Nationalsozialismus befand sich in Sachsenhausen ein Konzentrationslager, an das heute die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen erinnern.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Touristische Angebote vor Ort
zurücknach oben
FamilienKinder & JugendlicheBarrierefrei unterwegsRadfahrenWandernWasserSport & AktivWellness & KurNaturKulturPreußisches ArkadienFilmorteStädteEssen & TrinkenFamilienpassHavel-Radweg66 Seen-WanderwegKanuMotor- & HausbootAusflugsschifffahrtUnterkunft am WasserBadenBadestellenWellnessangeboteThermenZoosSchlösser & ParksKirchen, Klöster & BurgenRestauranttippsAb-Hof-Verkauf
x
x