Hafen in Bad Saarow © TMB-Fotoarchiv/Boettcher
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt

Tourismusinformation
Mühlenstraße 1
15517 Fürstenwalde/Spree
03361-760600
03361-760601

Unterkünfte vor Ort

Fürstenwalde - Die Domstadt an der Spree

Domstadt Fürstenwalde - Ein Leuchtturm mitten in der Stadt
 
Die vielfältige Geschichte der Stadt Fürstenwalde , die unter anderem fast 200 Jahre lang Bischofssitz, Wiege der japanischen Bierbraukunst, aber auch Fertigungsstätte für Leuchten am Suezkanal war, ist bis heute erhalten geblieben.
Der weithin sichtbare Dom St. Marien führt in das Herz der Stadt - das Ensemble Domareal: Mit einem echten Leuchtturm, heimgeholt aus der Ostsee, gleich neben dem Bischofsschloss und den steinzeitlichen Findlingen.
Von der Stadtbefestigung sind noch Reste der Mauer, der Bullenturm sowie Teile des alten Bischofsitzes erhalten.

Zu bestaunen wäre da auch noch der bedeutsamste Talerschatz der Mark - 317 Silbermünzen aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Diesen Schatz finden Sie im Stadtmuseum Fürstenwalde. Auch das „Schmalste Haus“ mit einer Breite von 3,83 Metern lädt zu einem Besuch ein.
 
Domstadt Fürstenwalde - Ein Leuchtturm mitten in der Stadt
 
Die vielfältige Geschichte der Stadt Fürstenwalde , die unter anderem fast 200 Jahre lang Bischofssitz, Wiege der japanischen Bierbraukunst, aber auch Fertigungsstätte für Leuchten am Suezkanal war, ist bis heute erhalten geblieben.
Der weithin sichtbare Dom St. Marien führt in das Herz der Stadt - das Ensemble Domareal: Mit einem echten Leuchtturm, heimgeholt aus der Ostsee, gleich neben dem Bischofsschloss und den steinzeitlichen Findlingen.
Von der Stadtbefestigung sind noch Reste der Mauer, der Bullenturm sowie Teile des alten Bischofsitzes erhalten.

Zu bestaunen wäre da auch noch der bedeutsamste Talerschatz der Mark - 317 Silbermünzen aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Diesen Schatz finden Sie im Stadtmuseum Fürstenwalde. Auch das „Schmalste Haus“ mit einer Breite von 3,83 Metern lädt zu einem Besuch ein.
 
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzIndustriekulturSenftenbergLauchhammerRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x