Fabrik Potsdam im Kulturquartier Schiffbauergasse © Stefan Gloede
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  

Kontakt


Schiffbauergasse
14467 Potsdam

Unterkünfte vor Ort

Erlebnisquartier Schiffbauergasse Potsdam

Am Ufer des Tiefen Sees, umgeben von der historischen Landschaft der preußischen Schlösser und Gärten, schlägt das neue Herz Potsdams. Wo einst Dampfschiffe gebaut und Ersatzkaffee produziert wurde, wo Husaren gedrillt und Fische gezüchtet wurden, findet sich jetzt eine überraschende Mischung aus innovativem Gewerbe und kultureller Vielfalt.

Auf 12 Hektar Landfläche direkt am Wasser bündelt sich Kreativität: Eine lebendige Kunst- und Kulturszene trifft auf High-Tech-Unternehmen, spannende Geschichte trifft auf richtungsweisende Zukunft.

Neben dem Hans Otto Theater, dessen Neubau im September 2006 eröffnet wurde, wird der Standort vor allem durch die freie Kultur- und Theaterszene geprägt. Denkmalgeschützte Bauten wie das Waschhaus, die Maschinenhalle oder die Husaren-Pferdeställe wurden restauriert und zu neuen Residenzen der Kunst und der Künstler. Das Theaterschiff Potsdam liegt seit Februar 2014 an einem Steg zwischen Hans Otto Theater und fabrik im Tiefen See. Aber auch ökonomische „Global Player“ wie das Volkswagen Design Center mit seinem architektonisch anspruchsvollen Neubau oder der Softwarekonzern Oracle im restaurierten Koksseparator des ehemaligen Gaswerks wirken am Standort mehr als nur optisch.

Ein Uferpark mit Schiffsanleger und Marina, eine Flaniermeile entlang des Tiefen Sees und Radwanderwege zwischen dem Neuen Garten, der Schiffbauergasse und dem Babelsberger Park machen das Gebiet zu einem Gesamterlebnis für Jedermann. Das Restaurantschiff "John Barnett", die Schiffskneipe auf dem Theaterschiff Potsdam und das Restaurant "Il Teatro" in der ehemaligen Zichorienmühle laden mit gastronomischer Vielfalt und Qualität das ganze Jahr zum Verweilen und Entspannen ein. An keinem anderen Ort der Landeshauptstadt Potsdam sind die Gegensätze so stark erkennbar und doch so gut vereint.

Kultureinrichtungen: Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen: Detaillierte Quartierskarte der Schiffbauergasse
zum Download...
Am Ufer des Tiefen Sees, umgeben von der historischen Landschaft der preußischen Schlösser und Gärten, schlägt das neue Herz Potsdams. Wo einst Dampfschiffe gebaut und Ersatzkaffee produziert wurde, wo Husaren gedrillt und Fische gezüchtet wurden, findet sich jetzt eine überraschende Mischung aus innovativem Gewerbe und kultureller Vielfalt.

Auf 12 Hektar Landfläche direkt am Wasser bündelt sich Kreativität: Eine lebendige Kunst- und Kulturszene trifft auf High-Tech-Unternehmen, spannende Geschichte trifft auf richtungsweisende Zukunft.

Neben dem Hans Otto Theater, dessen Neubau im September 2006 eröffnet wurde, wird der Standort vor allem durch die freie Kultur- und Theaterszene geprägt. Denkmalgeschützte Bauten wie das Waschhaus, die Maschinenhalle oder die Husaren-Pferdeställe wurden restauriert und zu neuen Residenzen der Kunst und der Künstler. Das Theaterschiff Potsdam liegt seit Februar 2014 an einem Steg zwischen Hans Otto Theater und fabrik im Tiefen See. Aber auch ökonomische „Global Player“ wie das Volkswagen Design Center mit seinem architektonisch anspruchsvollen Neubau oder der Softwarekonzern Oracle im restaurierten Koksseparator des ehemaligen Gaswerks wirken am Standort mehr als nur optisch.

Ein Uferpark mit Schiffsanleger und Marina, eine Flaniermeile entlang des Tiefen Sees und Radwanderwege zwischen dem Neuen Garten, der Schiffbauergasse und dem Babelsberger Park machen das Gebiet zu einem Gesamterlebnis für Jedermann. Das Restaurantschiff "John Barnett", die Schiffskneipe auf dem Theaterschiff Potsdam und das Restaurant "Il Teatro" in der ehemaligen Zichorienmühle laden mit gastronomischer Vielfalt und Qualität das ganze Jahr zum Verweilen und Entspannen ein. An keinem anderen Ort der Landeshauptstadt Potsdam sind die Gegensätze so stark erkennbar und doch so gut vereint.

Kultureinrichtungen: Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen:
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 5,00 Herzchen (5.00) | 2 Bewertung(en)
2 Kommentar(e)
23.03.2012 um 21:12 Uhr, Peter schrieb:

Die Schiffbauergasse ist ein Muss für Kulturinteressierte abseits von den historischen Schlössern und Parkanlagen. Im letzten Urlaub waren wir im Hans-Otto-Theater, davor ein Schiff mit Restaurant. Sehr empfehlenswert!

29.04.2011 um 08:37 Uhr, Jens K. schrieb:

Die Schiffbauergasse hat sich in den letzten Jahren unheimlich gemausert. Nette Cafes im Fluxusmuseum und in der Tanzfabrik. Schöner Italiener, das Restaurant auf dem Schiff hat einen tolle Aussicht, die Bedienung ist allerdings etwas langsam. Das Waschhaus hat ein sehr gutes Programm. Alles sehr entspannt mit tollem Blick auf die Havel und die Glienicker Brücke!

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzIndustriekulturSenftenbergLauchhammerRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x