Die entstehende Lausitzer Seenlandschaft aus der Luft © Peter Radtke (LMBV).
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt


Am Markt
03149 Forst (Lausitz)
Postanschrift: Gemeindebüro
Frankfurter Straße 23
03149 Forst (Lausitz)
Pfarrer Christoph Lange
03562-7255

Unterkünfte vor Ort

Forster St.-Nikolai-Kirche

1200-1266 erfolgte die Grundlegung zum Bau der Stadtkirche.
Die ursprünglich spätgotische dreischiffige Backsteinkirche des 13. Jh. wurde infolge mehrerer Stadtbrände oft umgestaltet. Nach der Zerstörung 1945 begann der Wiederaufbau bis 1954.
Vom Turm der Kirche gibt es in 30 m Höhe die Möglichkeit, einen weiten Blick ins Land zu werfen. So sieht man auch weit bis ins polnische Nachbarland hinein. In der Kirche selbst gibt es den 2013 neugestalteten Altarraum mit dem gläsernen Vorhang von Helge Warme, der auch die 3 Chorfenster schuf, zu besichtigen. Auch kann man in eine der Grüfte der Kirche hinabsteigen, wo neben dem Grafen Heinrich von Brühl (dem sächsischen Premierminister von August dem II. und August dem III. - er lebte von 1700-1763) auch die Standesherren von Biberstein und ihre Angehörigen ruhen. Eine moderne Ausstellung über den Grafen Brühl und seine Stadt gibt es als Dauerausstellung, dazu gehört ein 10 min Film in der Bonhoeffer-Kapelle der Kirche. Eine weitere Sehenswürdigkeit  ist die Große Eule-Orgel (1958).

Am ersten Sonntag im April und am letzten Sonntag im September bietet Pfr. Christoph Lange um 14 Uhr in der Stadtkirche einen MOTORRADFAHRER-GOTTESDIENST an, der weit über die Stadt und Region hinaus bekannt ist.

Eine moderne (auch behindertenfreundliche) Toilettenanlage ist vorhanden.

Die Stadtkirche ist eine offene Kirche und durch die Nähe zum Oder-Neißeweg auch Radwegekirche.
 
1200-1266 erfolgte die Grundlegung zum Bau der Stadtkirche.
Die ursprünglich spätgotische dreischiffige Backsteinkirche des 13. Jh. wurde infolge mehrerer Stadtbrände oft umgestaltet. Nach der Zerstörung 1945 begann der Wiederaufbau bis 1954.
Vom Turm der Kirche gibt es in 30 m Höhe die Möglichkeit, einen weiten Blick ins Land zu werfen. So sieht man auch weit bis ins polnische Nachbarland hinein. In der Kirche selbst gibt es den 2013 neugestalteten Altarraum mit dem gläsernen Vorhang von Helge Warme, der auch die 3 Chorfenster schuf, zu besichtigen. Auch kann man in eine der Grüfte der Kirche hinabsteigen, wo neben dem Grafen Heinrich von Brühl (dem sächsischen Premierminister von August dem II. und August dem III. - er lebte von 1700-1763) auch die Standesherren von Biberstein und ihre Angehörigen ruhen. Eine moderne Ausstellung über den Grafen Brühl und seine Stadt gibt es als Dauerausstellung, dazu gehört ein 10 min Film in der Bonhoeffer-Kapelle der Kirche. Eine weitere Sehenswürdigkeit  ist die Große Eule-Orgel (1958).

Am ersten Sonntag im April und am letzten Sonntag im September bietet Pfr. Christoph Lange um 14 Uhr in der Stadtkirche einen MOTORRADFAHRER-GOTTESDIENST an, der weit über die Stadt und Region hinaus bekannt ist.

Eine moderne (auch behindertenfreundliche) Toilettenanlage ist vorhanden.

Die Stadtkirche ist eine offene Kirche und durch die Nähe zum Oder-Neißeweg auch Radwegekirche.
 

Öffnungszeiten

gegenwärtig geschlossen. Der Anbieter öffnet wieder am 01.04.2017.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinStorkowNeuzelleStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzSenftenbergSprembergLauchhammerRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x