Fläming © TMB Fotoarchiv, Foto: Hahn
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt

Tourismusinformation Ziesar
Mühlentor 15a
14793 Ziesar
033830-12735
033830-12737

Unterkünfte vor Ort

Ziesar - eine Stadt mit historischem Stadtkern

Die Stadt Ziesar entstand im 12. Jahrhundert am bedeutenden Handelsweg zwischen Magdeburg und Brandenburg. Sie erhielt im Zusammenhang mit dem Ausbau der Burg zur Residenz der Bischöfe von Brandenburg vermutlich 1373 das Stadtrecht verliehen. Der slawische Name Zi-e-sar wird dreisilbig gesprochen und bedeutet "Ort hinter dem See". Der See ist mittlerweile verschwunden, aber den historischen Stadtkern gibt es bis heute. Die Heilig-Kreuz-Kirche mit dem ehemaligen Kloster und der Breite Weg mit dem Rathaus prägen das Bild der Innenstadt. Seit 2001 ist Ziesar Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Städte mit historischen Stadtkernen" im Land Brandenburg. Bei den Sanierungsarbeiten am Breiten Weg wurden 2006 die Kellergewölbe des mittelalterlichen Rathauses entdeckt. Dessen Standort ist nicht identisch mit dem des heutigen Rathauses. Die Dimensionen der mittelalterlichen Fundamente deuten darauf hin, dass sich beim ehemaligen Rathaus ein Marktplatz befunden haben könnte. Der im 18. Jh. noch erwähnte Roland, der vor dem Rathaus stand, ist leider nicht gefunden worden.
Die Stadt Ziesar entstand im 12. Jahrhundert am bedeutenden Handelsweg zwischen Magdeburg und Brandenburg. Sie erhielt im Zusammenhang mit dem Ausbau der Burg zur Residenz der Bischöfe von Brandenburg vermutlich 1373 das Stadtrecht verliehen. Der slawische Name Zi-e-sar wird dreisilbig gesprochen und bedeutet "Ort hinter dem See". Der See ist mittlerweile verschwunden, aber den historischen Stadtkern gibt es bis heute. Die Heilig-Kreuz-Kirche mit dem ehemaligen Kloster und der Breite Weg mit dem Rathaus prägen das Bild der Innenstadt. Seit 2001 ist Ziesar Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Städte mit historischen Stadtkernen" im Land Brandenburg. Bei den Sanierungsarbeiten am Breiten Weg wurden 2006 die Kellergewölbe des mittelalterlichen Rathauses entdeckt. Dessen Standort ist nicht identisch mit dem des heutigen Rathauses. Die Dimensionen der mittelalterlichen Fundamente deuten darauf hin, dass sich beim ehemaligen Rathaus ein Marktplatz befunden haben könnte. Der im 18. Jh. noch erwähnte Roland, der vor dem Rathaus stand, ist leider nicht gefunden worden.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzIndustriekulturSenftenbergLauchhammerRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x