Fläming © TMB Fotoarchiv, Foto: Hahn
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt


Marktplatz 1/3
14513 Teltow
03328-316458
03328-316485

Unterkünfte vor Ort

Stromtankstelle in Teltow

Entfernung von Berlin-Mitte: ca. 20 km

Standort Stromtankstelle: öffentlicher Parkplatz

Kosten: kostenlos

Ladestecker: 1x Typ 2, 1x Schuko

Parkplätze für Stromfahrzeuge ausgewiesen: ja

Öffnungszeiten: 24/7


Das Ackerbürgerstädtchen Teltow, 1265 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer beachtlichen Kommune mit mehr als 20.000 Einwohnern entwickelt. Wirtschaftlichen Aufschwung erfuhr Teltow durch den Bau des gleichnamigen Kanals, der die Stadt mit Berlin und den Nachbarkommunen Kleinmachnow und Stahnsdorf verbindet. Heute ist die im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Stadt vor allem durch zweierlei bekannt: den Anbau des Teltower Rübchens und als Standort innovativer Technologie. Das berühmte märkische Edelgemüse, das sich schon Johann Wolfgang von Goethe schmecken ließ, wird heute von Spitzenköchen aus aller Welt geschätzt. Alljährlich eröffnet das Rübchenfest im Ortsteil Ruhlsdorf dessen Saison. Zu den Sehenswürdigkeiten Teltows gehört ein sanierter Altstadtkern, in dem am malerischen Marktplatz die Andreaskirche, das Alte Rathaus und das weitgehend aus historischer Substanz errichtete Neue Rathaus zu finden sind. Für ein reges kulturelles Leben sorgen die Angebote an musikalisch-literarischen Programmen oder Ausstellungen im Ernst-von-Stubenrauch-Saal, im Bürgerhaus und verschiedenen kleinen Galerien sowie eine Reihe von Festen, wie das traditionelle Frühlingsfest oder das exotische japanische Kirschblütenfest. Die Stadt Teltow und die angrenzenden Gemeinden Kleinmachnow und Stahnsdorf vereinen durch ihre Lage zwischen Berlin und Potsdam urbanes Ambiente in harmonischer Weise mit ländlichem Flair. Geprägt ist die Region durch historische Ortskerne und romantische Dorfanger, ehrwürdige Feldsteinkirchen, liebenswerte Pfarrhäuser sowie verwunschene und parkähnliche Friedhöfe. Auch alte Burgen und Herrenhäuser sowie interessante technische Denkmäler können Besucher auf Ihren Wanderungen durch die Region entdecken.
Entfernung von Berlin-Mitte: ca. 20 km

Standort Stromtankstelle: öffentlicher Parkplatz

Kosten: kostenlos

Ladestecker: 1x Typ 2, 1x Schuko

Parkplätze für Stromfahrzeuge ausgewiesen: ja

Öffnungszeiten: 24/7


Das Ackerbürgerstädtchen Teltow, 1265 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer beachtlichen Kommune mit mehr als 20.000 Einwohnern entwickelt. Wirtschaftlichen Aufschwung erfuhr Teltow durch den Bau des gleichnamigen Kanals, der die Stadt mit Berlin und den Nachbarkommunen Kleinmachnow und Stahnsdorf verbindet. Heute ist die im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Stadt vor allem durch zweierlei bekannt: den Anbau des Teltower Rübchens und als Standort innovativer Technologie. Das berühmte märkische Edelgemüse, das sich schon Johann Wolfgang von Goethe schmecken ließ, wird heute von Spitzenköchen aus aller Welt geschätzt. Alljährlich eröffnet das Rübchenfest im Ortsteil Ruhlsdorf dessen Saison. Zu den Sehenswürdigkeiten Teltows gehört ein sanierter Altstadtkern, in dem am malerischen Marktplatz die Andreaskirche, das Alte Rathaus und das weitgehend aus historischer Substanz errichtete Neue Rathaus zu finden sind. Für ein reges kulturelles Leben sorgen die Angebote an musikalisch-literarischen Programmen oder Ausstellungen im Ernst-von-Stubenrauch-Saal, im Bürgerhaus und verschiedenen kleinen Galerien sowie eine Reihe von Festen, wie das traditionelle Frühlingsfest oder das exotische japanische Kirschblütenfest. Die Stadt Teltow und die angrenzenden Gemeinden Kleinmachnow und Stahnsdorf vereinen durch ihre Lage zwischen Berlin und Potsdam urbanes Ambiente in harmonischer Weise mit ländlichem Flair. Geprägt ist die Region durch historische Ortskerne und romantische Dorfanger, ehrwürdige Feldsteinkirchen, liebenswerte Pfarrhäuser sowie verwunschene und parkähnliche Friedhöfe. Auch alte Burgen und Herrenhäuser sowie interessante technische Denkmäler können Besucher auf Ihren Wanderungen durch die Region entdecken.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)LinumNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im HavellandRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzSenftenbergSprembergRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x