Blick von der Alten Elbe auf die Stadt Mühlberg © Stadt Mühlberg
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
Holländermühle Koßdorf, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt

Holländermühle Koßdorf, Familie Humpisch
Mühlberger Straße 18
04895 Mühlberg OT Koßdorf
035342-445

Holländermühle Koßdorf

Beharrlichkeit und technische Anpassung sind vielleicht für die Familie Humpisch der Weg zum Erfolg gewesen; seit 1830 sind sie die Müller von Koßdorf und liefern noch heute ihr Mehl an etwa zwölf Bäckereien der Umgebung. Der Turm der 1913 errichteten Windmühle ist ihr Wahrzeichen, wenn auch Flügel und Bütte stehen und Motorkraft und Walzenstühle an ihre Stelle getreten sind.

Die massive Holländermühle wurde im Dezember 1912 in Betrieb genommen. Nur von 1915 bis 1918 stand die Mühle still, weil der Müller im Krieg war. Im Jahre 1919 wurde ein Elektromotor eingebaut, so dass die Mühle an Windtagen mit Wind und an windstillen Tagen mit einem Elektromotor angetrieben wurde. Seit 1965 kommt ausschließlich Strom zum Einsatz, die Ruten laufen seither nur noch im Leerlauf.

Die Holländer-Windmühle in Koßdorf steht seit 1980 unter Denkmalschutz. Sie ist noch heute eine gewerblich genutzte Getreidemühle, welche Getreide aus regionaler Landwirtschaft verarbeitet.

Technische Ausstattung:
Walzenstühle, Aspirateur, Pneumatik, Sichter, Schälmaschine, Trieur, Mischmaschinen

Bitte melden Sie Ihren Besuch sowie eventuelle Mühlenführungen vorher an!
 
Die Holländermühle Koßdorf ist eine Station an der Kohle-Wind & Wasser-Tour.
Beharrlichkeit und technische Anpassung sind vielleicht für die Familie Humpisch der Weg zum Erfolg gewesen; seit 1830 sind sie die Müller von Koßdorf und liefern noch heute ihr Mehl an etwa zwölf Bäckereien der Umgebung. Der Turm der 1913 errichteten Windmühle ist ihr Wahrzeichen, wenn auch Flügel und Bütte stehen und Motorkraft und Walzenstühle an ihre Stelle getreten sind.

Die massive Holländermühle wurde im Dezember 1912 in Betrieb genommen. Nur von 1915 bis 1918 stand die Mühle still, weil der Müller im Krieg war. Im Jahre 1919 wurde ein Elektromotor eingebaut, so dass die Mühle an Windtagen mit Wind und an windstillen Tagen mit einem Elektromotor angetrieben wurde. Seit 1965 kommt ausschließlich Strom zum Einsatz, die Ruten laufen seither nur noch im Leerlauf.

Die Holländer-Windmühle in Koßdorf steht seit 1980 unter Denkmalschutz. Sie ist noch heute eine gewerblich genutzte Getreidemühle, welche Getreide aus regionaler Landwirtschaft verarbeitet.

Technische Ausstattung:
Walzenstühle, Aspirateur, Pneumatik, Sichter, Schälmaschine, Trieur, Mischmaschinen

Bitte melden Sie Ihren Besuch sowie eventuelle Mühlenführungen vorher an!
 
Die Holländermühle Koßdorf ist eine Station an der Kohle-Wind & Wasser-Tour.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinStorkowNeuzelleStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzSenftenbergSprembergLauchhammerRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x